DAS Netzwerk für Musiker unserer Region!

Der gemeinnützige Kreuzberg on KulTour e. V. bietet die hier genannten Hilfen ehrenamtlich und kostenlos an. Für Klassik bis Punk, für Rock bis Jazz, für Unplugged bis Elektro, für Liedermacher, Singer/Songwriter bis Chor...

Diese Plattform soll helfen, in folgenden Bereichen zu vermitteln:

Bereich auswählen, Kontaktformular ausfüllen, absenden, fertig, um alles weitere kümmern wir uns!

Schwarzes Brett: Kleinanzeigen Musikerbedarf (nicht gewerblich) uvm.

NEWS

Sa

11

Nov

2017

Kulturförderung in Göttingen: Klaus Wissmann sieht „Leidensdruck“ und „falsche Förderpolitik“

mehr lesen

Mo

20

Feb

2017

Piratenpartei fordern mehr Unterstützung durch die Stadt

"Die Piraten begrüßen das ehrenamtliche Engagement des Vereins Kreuzberg on KulTour e.V., der aus eigenen Mitteln das Selbsthilfeportal musikerfuermusiker.de ins Leben gerufen hat, durch welches Musikern kostenlos Proberäume und Auftrittsmöglichkeiten vermittelt werden und sie sich in der Region miteinander besser vernetzen können.

Damit leistet der Verein einen wichtigen Beitrag, ganz im Sinne des kulturpolitischen Leitbilds, um Kultur in der Breite zu fördern und zu erhalten. Auch die Stadt muss sich endlich mehr an ihr eigenes Leitbild halten, um das fortschreitende Spielstättensterben und den Proberaummangel zumindest abzumildern.

Wir fordern, dass musikerfuermusiker.de endlich von Seiten der Stadt unterstützt wird. Das wäre schon mit einem geringen finanziellen Aufwand möglich. Die Mittel dazu könnten aus dem Topf für die bereits vorhandene Rock/Pop-Förderung genommen werden. Dazu muss eine Umverteilung sowie ein überarbeiteter Modus für die Weiterverteilung der Fördermittel erfolgen. Das hätte außerdem den positiven Effekt, dass die Veranstalter ihre Arbeit freier gestalten und somit viel mehr für die Göttinger Kultur leisten könnten."

Do

09

Jul

2015

Fraktion Die Linke

Die Probleme für Musiker/innen, geeignete Proberäume zu finden, sind seit Langem bekannt. Die Idee eines Internet-Portals zur Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Räumen begrüßt die Göttinger Linke-Ratsfraktion daher ausdrücklich und wird sich auch auf politischer Ebene weiterhin dafür einsetzen, dass die Stadtverwaltung mit den Initiator/innen zusammenarbeitet. Auf Grund der sehr begrenzten Möglichkeiten in Göttingen ist es ein Schritt in die richtige Richtung zur Bedarfserfassung, als Basis für die politische Arbeit in den zuständigen Gremien.

 

Kommunalpolitiker generell und in Göttingen im speziellen Reden reden immer wieder von den sogenannten weichen Standortfaktoren. Damit sind neben dem Bildungsangebot, die Lebendigkeit, die kulturelle Breite und Vielfalt und das überwiegend ehrenamtliche Engagement der Bürger/innen gemeint. Aufgabe der besagten Kommunalpolitiker wäre es -auch bei knappen Haushaltsmitteln - wenigstens die Rahmenbedingungen z.B. für Bands und Einzelmusiker zu schaffen, indem städtische Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Hätte die Göttinger Linke Ratsfraktion nicht interveniert, wären zwischenzeitlich gute und geeignete Gebäude und Räume in der Bürgerstraße längst verkauft und einer Nutzung im Sinne des Gemeinwohls entzogen worden. Wir wollen weiterhin, dass die alte Voigtschule und die ehemalige Baptistenkirche unter anderem auch als Proben-und Aufführungsräume zur Verfügung gestellt werden. Wir bestehen, wie schon mehrmals gefordert auf einem Kataster vorhandener und benötigter Räume. Wir erwarten insgesamt die tatkräftige Mithilfe der Göttinger Kulturverwaltung für phantasievolle Lösungen, um den nur noch von Ignoranten geleugneten Raumbedarf für eine breite Musikszene und weitere kulturelle Initiativen abzuhelfen. Wir wollen eine Stadt der kulturellen Vielfalt, Kreativität und Spontaneität.

Gerd Nier (Fraktionsvorsitzender)

So

29

Mär

2015

Probleme in der kommunalen Rock-Pop-Förderung

Pressemitteilung Pressemitteilung des Kulturbverbund Göttingen
PM Kulturverbund_Probleme in der kommuna
Adobe Acrobat Dokument 121.6 KB

Mo

20

Feb

2017

Piratenpartei fordern mehr Unterstützung durch die Stadt

"Die Piraten begrüßen das ehrenamtliche Engagement des Vereins Kreuzberg on KulTour e.V., der aus eigenen Mitteln das Selbsthilfeportal musikerfuermusiker.de ins Leben gerufen hat, durch welches Musikern kostenlos Proberäume und Auftrittsmöglichkeiten vermittelt werden und sie sich in der Region miteinander besser vernetzen können.

Damit leistet der Verein einen wichtigen Beitrag, ganz im Sinne des kulturpolitischen Leitbilds, um Kultur in der Breite zu fördern und zu erhalten. Auch die Stadt muss sich endlich mehr an ihr eigenes Leitbild halten, um das fortschreitende Spielstättensterben und den Proberaummangel zumindest abzumildern.

Wir fordern, dass musikerfuermusiker.de endlich von Seiten der Stadt unterstützt wird. Das wäre schon mit einem geringen finanziellen Aufwand möglich. Die Mittel dazu könnten aus dem Topf für die bereits vorhandene Rock/Pop-Förderung genommen werden. Dazu muss eine Umverteilung sowie ein überarbeiteter Modus für die Weiterverteilung der Fördermittel erfolgen. Das hätte außerdem den positiven Effekt, dass die Veranstalter ihre Arbeit freier gestalten und somit viel mehr für die Göttinger Kultur leisten könnten."

Ein Projekt des

Unsere Partner und Unterstützer: